Erleben Sie die kulturelle Vielfalt Europas

Machen Sie gute Urlaubsbilder

Ist Ihnen schon mal passiert, dass Sie aus dem Urlaub und Ihre Fotos nicht so aussehen, wie Sie sich a erinnern? Mit unseren Tipps machen Sie die Fotos des Urlaubs einprägsamer um den gute Eindruck zu zeigen

1 Motiv isolieren

Sie besitzen eine Spiegelreflex-Kamera? Nutzen Sie den den A- oder AV-Modus, sodass Sie die Öffnung der Blende bestimmen können. Wählen Sie eine große Blende (d.h. eine kleine F-Zahl, wie F2.8) und kombinieren Sie es mit dem Zoom-Objektiv. Machen Sie das Thema Vollbild und stellen Sie sicher, dass das Feld minimal ist. Jetzt können Sie das Objekt vom Hintergrund isolieren, so dass es die ganze Aufmerksamkeit bekommt und besonders präsentiert wird.

2 Die Drittel-Regel

Wenn Sie nur mit einer Kompaktkamera im Urlaub sind, können Sie schnell bessere Ergebnisse mit den richtigen Einstellungen erhalten. Wenn Sie einen schönen Sonnenuntergang aufnehmen möchten, müssen Sie den Horizont nicht in der Mitte setzen, sondern die Drittel-Regel benutzen. Dies ist ein imaginäres Gitter mit zwei horizontalen Linien und zwei vertikale Linien, dass das Bild in neun Bereiche aufteilt. Wenn Ihr Motiv auf einer der Linien im ersten Drittel platziert ist, dann wirkt die Zusammensetzung sofort interessanter -das nennt man auch den Goldenen Schnitt.

3 Aus einer anderen Perspektive

Die meisten Menschen nehmen ein Foto auf Augenhöhe auf. Manchmal bekommt es eine ganz andere Wirkung, wenn Sie mit Ihrer eigenen Position experimentieren. Von oben her oder geduckt bekommen Sie eine andere Perspektive. Dieser Perspektivenwechsel kann ein schönes und attraktives Bild ergeben. Fotografieren Sie Ihre Kinder oder Tiere? Wenn Sie die Kamera auf deren Höhe bringen, können Sie die Welt durch deren Augen entdecken.

4 Der perfekte Ort

Die meisten Menschen greifen sofort zur Kamera und beginnen zu klicken, ohne nachzudenken, dass vielleicht sie zwei Meter nach links oder zur Seite eine viel bessere Aussicht bekommen. Es kann sein, dass es eine viel bessere Lage für Ihr Foto gibt.

5 Fotos mit wenig Licht

Sie haben einen gemütlichen Abend auf der Terrasse und wollen schnell die schöne Stimmung aufnehmen. Flash! Das kalte Licht des Blitz zeigt alles, nur nicht die gewollte Stimmung. Hier können Sie bei Ihrer Kamera die ISO-Empfindlichkeit (Lichtempfindlichkeit) erhöhen und den Blitz ausschalten. Das Bild kann körnig werden, aber die Stimmung wird dadurch verschönert.
Wenn Sie abends ein Bild von einem schönen Sonnenuntergang machen, sollten Sie Ihre Kamera an einer Wand oder stabilen Fläche stellen, die als Stativ wirkt. Jetzt können Sie die ISO niedrig stellen und den Blitz ausschalten. Die Kamera bleibt still und sie haben Ihr Motiv scharf im Bild. Dabei auch nicht die Drittel-Regel vergessen.

6 Zoomen und Details einfangen

Menschen richten Ihre Aufmerksamkeit meist auf das Ganze und vergessen die Details. Viele Städte haben magische Parks, die ein gutes Thema für Ihre Urlaubsfotos sind. Schießen Sie einmal nicht den ganzen Park, sondern beschränken Sie sich auf eine bunte Blume. Der gleiche Rat gilt auch für Gebäude: Achten Sie auf die Details oder Akzente in der Architektur und Sie erstellen unverwechselbare Fotos.

7 Ein eigenes Fotoprojekt machen

Während Sie beschäftigt sind alle Details zu beobachten, werden Sie ganz langsam für Ihr nächstes Fotoprojekt vorbereitet. Lustige Fotoprojekte für Städtereisen sind beispielsweise das Fotografieren klassischer Straßenschilder in Rom, die Brunnen von Barcelona oder lokale Kostüme in Edinburgh.

Wir hoffen, dass diese Tipps helfen, die schönsten Bilder bei Ihrem nächsten Urlaub zu machen!

Superschnell Angebote finden!

Reisen ohne Sorgen

Einfache und
schnelle Buchung

Fluglinien vergleichen,
viele Ziele

Deutsch sprechender
Kundenservice